Information in letzter Minute

 

Pressemitteilung

„Tag der Parke“ ab diesem Jahr ein neues Format - für den bisherigen „Naturpark - Wandertag“

Seit der Kooperation des „Verbandes Deutscher Naturparke“ (VDN) mit dem „Verband Nationale Naturlandschaften“ (NNL) wird ab diesem Jahr bundesweit nur noch der Tag der Parke gemeinsam kommuniziert.

Für die Teilnehmer ändert sich jedoch nichts. Der nunmehrige „Tag der Parke“ soll neben entspanntem Wandern auch in diesem Jahr genutzt werden, um den Naturpark von Müll und anderen Hinterlassenschaften zu befreien und gleichzeitig zugewachsene Wanderwege wieder in einen begehbaren Zustand zu versetzen. 

Der „Tag der Parke“ findet am Sonntag, dem 26.05.2024 in den Orten des Naturparks statt. 

Ausgangspunkte, Gehzeiten, Routen und Streckenlängen können selbst ausgesucht werden.

Sollten die Müllsäcke/ Müllbeutel zu groß oder zu schwer sein, können diese an den Hauptstraßen/ Wanderparkplätzen abgelegt werden.
Bitte teilen Sie dies, wenn möglich unter der Rufnummer 01706320092 mit, damit die Behältnisse dort abgeholt werden können.

Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme und danken Ihnen schon jetzt recht herzlich für Ihre Hilfe!

Nähere Informationen erhalten Sie unter
www.naturpark-zittauer-gebirge.de
Email: zittauergebirge@naturpark-verein.de


 

Pressemitteilung:

Sächsische Naturparke machten „Lust auf Land“
beim Informationsabend im Sächsischen Landtag

Dresden – Am 10. April 2024 präsentierten sich die drei sächsischen Naturparke im Sächsischen Landtag in Dresden. Der Zweckverband Naturpark Erzgebirge/Vogtland, Naturpark Dübener Heide e. V. und Naturpark Zittauer Gebirge e. V. gaben Einblicke in ihre vier Aufgabensäulen „Schutz“, „Erholung“, „Entwicklung“ und „Bildung“. Im Mittelpunkt des Abends stand das Modellprojekt „Naturparke und Schulen“. Die Geschäftsführenden der daran teilnehmenden Naturparke Dübener Heide e. V. und Zittauer Gebirge e. V. stellten die Projektfortschritte vor und appellierten an die Abgeordneten, die finanzielle Unterstützung für die Umsetzung ihrer wichtigen Aufgaben sicherzustellen.

Nach einer Begrüßung durch Landtagspräsident Dr. Matthias Rößler, sprach Ministerpräsident Michael Kretschmer ein Grußwort an die anwesenden Gäste und betonte dabei: „Naturparke beweisen eindrucksvoll das Zusammenspiel von Naturschutz, Tourismus, Regionalentwicklung und Bildung. Dass Landschaften nachhaltig genutzt und junge Menschen für ihre Heimat begeistert werden, ist Verdienst der drei sächsischen Naturparke. Sie leisten hervorragende Arbeit und sind ein Aushängeschild für den Freistaat Sachsen.“

Anschließend übernahm Wolfram Günther, Staatsminister für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft das Wort und würdigte, dass Naturparke Natur- und Kulturlandschaften als wichtige Erholungsräume für Bewohnende und Gäste erhalten und die Menschen vor Ort dabei mit einbinden.

Friedel Heuwinkel, Präsident des Verbands Deutscher Naturparke e. V. (VDN), stellte danach die vier Aufgabensäulen von Naturparken im Einzelnen vor. „Wir wollen aktiv sein - wir wollen weiterentwickeln - wir wollen Natur erlebbar machen“, sagte Heuwinkel und unterstrich, dass Naturparke Gestalter sowie Entwickler des ländlichen Raumes sind. 

Frank Peuker, Vereinsvorsitzender Naturpark Zittauer Gebirge e. V., verglich die Arbeit der Naturparke mit einem Marathon, denn die Aufgaben und Ziele sind nur durch langfristiges Engagement zu erreichen. 

Unter dem Titel „Naturparke in Sachsen – Landschaften voller Leben“ präsentierten danach die Geschäftsführenden der drei Naturparke ihre aktuellen Leitprojekte und Schwerpunktthemen. 

Kristin Kilias, Geschäftsführerin des Naturparks Erzgebirge/Vogtland, hob hervor, dass es vor allem dem jahrzehntelangen Engagement ihres Naturparks zu verdanken ist, dass mittlerweile zahlreiche Hochmoore in den Kammlagen von Erzgebirge und Vogtland erfolgreich revitalisiert sind und werden. „Sowohl der hohe Waldanteil als auch die Wiederherstellung von Mooren sorgen für den Rückhalt von Hochwässern und schützen die Landschaften und Städte des Tieflandes.“  

Thomas Klepel, Geschäftsführer des Naturparks Dübener Heide, stellte den aktuellen Stand im Projekt „Naturparke und Schulen“ vor. Ziel ist die Qualifizierung außerschulischer Lernorte in der Dübener Heide für die sechs Naturpark-Schulen und zwei Naturpark-Kitas. „Insbesondere die Ermöglichung von positiven Lebenserfahrungen für Kinder in ihrem persönlichen Umfeld liegt uns am Herzen. ‚Ich kann das!‘ ist das Ziel, dass wir ihnen als Geschenk und Kompetenz auf ihren Lebensweg mitgeben wollen“, fasste Klepel das Projektziel zusammen.  

Peter Pachl, Geschäftsführer des Naturparks Zittauer Gebirge, wagte einen Blick in die Zukunft. Er wies darauf hin, dass er Naturpark-Ranger künftig als wichtige Ansprechpartner in der Region sehen würde. Diese könnten die Ziele der Naturparke in der Fläche vermitteln und sie erkennbarer machen.  

„Mit dem Modellprojekt „Naturparke und Schulen“ konnte ein Anfang zur Erfüllung der gesetzlich verankerten Pflichtaufgabe ‚Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)‘ gemacht werden. Um weiterhin qualitativ hochwertige Bildungsangebote kontinuierlich durchführen zu können, bedarf es jedoch der Überführung in eine finanzielle Grundausstattung“, appellierten die Geschäftsführenden gemeinsam an die anwesenden Mitglieder des Sächsischen Landtages. Abschließend luden sie die Landtagsabgeordneten ein, ihre Naturparke und deren Besonderheiten an Informationsständen kennen und schmecken zu lernen. Bei einer Auswahl regionaler Spezialitäten vom erzgebirgischen Stollen über Honig und Käse aus der Dübener Heide bis hin zu Fleisch- und Wurstwaren aus dem Zittauer Gebirge tauschten sich Naturparkmitarbeitende und Parlamentarier über die Zukunft der Naturparke in Sachsen aus. 

Hintergrund

Naturparke sind Großschutzgebiete nach dem Bundesnaturschutzgesetz. Sie verbinden den Schutz und die Nutzung von Natur und Landschaft. Die Balance zwischen intakter Natur, wirtschaftlichem Wohlergehen und guter Lebensqualität wird durch Naturparke angestrebt. Die drei sächsischen Naturparke sind Mitglied im Verband Deutscher Naturparke e. V.  (VDN). Das ist seit 1963 der Dachverband der aktuell 104 deutschen Naturparke. Er ist zusammen mit dem Verband Nationale Naturlandschaften e. V. Träger der Dachmarke „Nationale Naturlandschaften“. Die Nationalen Naturlandschaften (NNL) bewahren als Bündnis der deutschen Nationalparke (16), Naturparke (104), Biosphärenreservate (18) und Wildnisgebiete (3) auf rund einem Drittel der Fläche Deutschlands gemeinsam mit allen Menschen faszinierende Natur, vermitteln Freude beim Erleben der Natur und gestalten die Zukunft mit Zuversicht nachhaltig.

Die drei sächsischen Naturparke stellten sich bei einem Informationsabend am 10. April 2024 im Sächsischen Landtag vor
© Naturpark Erzgebirge/Vogtland


 

Pressemitteilung des O-SEE Sports e.V.

Zittau, 06. Oktober 2023

O-SEE Challenge erneut Austragungsort der Deutschen Meisterschaft 2024

Die Erinnerungen und Emotionen der hochklassigen Wettkämpfe der O-SEE Challenge 2023 klingen noch nach. Und nur 5 Wochen nach diesem nationalen Triathlon-Highlight vergibt die Deutsche Triathlon Union (DTU) die Deutschen Meisterschaften im Cross Triathlon für 2024 erneut nach Zittau/Olbersdorf.

Mit großer Freude und Stolz nimmt der Ausrichterverein O-SEE Sports e.V. die Nominierung zur Kenntnis und wieder wird er alles in seiner Macht Stehende tun, um der Region ein weiteres Mal ein Event auf Weltniveau zu präsentieren. Man vertraut auf das zuverlässige und bewährte Team um Dr. Klaus „Benno“ Schwager und bestärkt damit das Image der Region als Aktivsport-Destination und der O-SEE Challenge als herausragendes Event.

O-SEE Sports dankt auf diesem Wege für das Vertrauen, welches die DTU erneut in den Ausrichterverein im Dreiländereck setzt und lädt also schon jetzt ein - zur O-SEE Challenge 2024 vom 16. – 18. August 2024 im Naturpark Zittauer Gebirge.

Dann verwandelt sich der beschauliche Nordstrand am Olbersdorfer See für ein Wochenende wieder in eine quirlige O-SEE City und der Naturpark Zittauer Gebirge wird ein weiteres Mal zum Schauplatz hochklassiger Triathlonwettkämpfe auf verschiedenen Distanzen und Formaten – auf Weltniveau und mit internationalem Flair.
Freuen wir uns also jetzt schon darauf – auf das nächste großartige Cross-Triathlon-Event im August 2024.


PRESSEMITTEILUNG DEUTSCHE TRIATHLON UNION E. V.

KURZ ZUSAMMENGEFASST!

BEI DER SPORT- UND URLAUBSPLANUNG FEST VORMERKEN – 16. BIS 18. AUGUST 2024 – WIR SEHEN UNS AM O-SEE IM NATURPARK ZITTAUER GEBIRGE!


Dr. Klaus Schwager
Vorstand O-SEE Sports e.V.

Hier Datei herunterladen als PDF

 


 

 


Den letzten beissen die Hunde ...